Hortensien - 6 Hinweise zu Pflege & Schnitt

Nur wenige Pflanzen sind über eine so lange Zeit mit Blüten geschmückt wie Hortensien. Das Geheimnis der langen Blütenpracht basiert jedoch auf Schaublüten, denn die richtigen Blüten sind eher unscheinbar. Außer den bekannten ballförmigen Hortensien gibt es noch Tellerhortensien, bei denen die Blüten eher flach bleiben, umrahmt von den auffallenden farbigen Blättern. Je nach Sorte erreicht eine Hortensie eine Wuchshöhe von 40 bis etwa 150 cm. Mittlerweile gibt es sogar Kletterer, die bis zu 250 cm in die Höhe wachsen.

Hortensien überwintern
  • Es kommt auf die Art an, ob eine Hortensie Frost verträgt oder nicht.
  • Freiland- bzw. Gartenhortensien nehmen bei bis zu – 15° C keinen Schaden. Es empfiehlt sich aber trotzdem, die Pflanze über den Winter mit einem Vlies oder mit Tannenzweigen etwas zu schützen, vor allem wenn sie noch recht klein ist.
  • Steht eine Hortensie in einem Pflanzengefäß, sollte dieses auf jeden Fall gut eingepackt werden.
  • Hortensien, die nicht oder nur bedingt frostfest sind, überwintern besser an einem hellen Ort um die 5° C mit weniger Gießwasser als sonst. Die Erde darf aber auf keinen Fall austrocknen.
Hinweise zu Pflege und Schnitt
  1. Hortensien möchten einen sauren Boden mit einem ph-Wert von 4 bis 4,5. Der wird mit der Zugabe von Torf erreicht. Um Torfmoore zu schonen, empfiehlt sich der Kauf von Rhododendron- bzw. Azaleenerde, die dem gewünschten ph-Wert entspricht. Im Freiland sollte beim Pflanzen etwas mehr Erde ausgehoben werden, um diese mit Rhododendronerde zu ersetzen.
  2. Nur in einem sauren Boden behalten blaue Hortensien ihre Farbe. Sie benötigen zwingend Aluminium aus dem Boden, das bei einem höheren ph-Wert gebunden wird und der Pflanze nicht mehr zur Verfügung steht. Hortensiendünger sichert das Blau zusätzlich und unterstützt auch andere Farben beim Wachstum.
  3. Hortensien mögen keinen Kalk, deshalb sollten sie nur mit Regenwasser gegossen werden und zwar reichlich, ohne dass dabei Staunässe entsteht.
  4. Im Sommer wollen Hortensien ins Freie. Blatt- und Schildläuse treten vor allem bei längerer Zimmerkultur auf.
  5. Ein halbschattiger Platz ist ideal.
  6. Vertrocknete Hortensienblüten können jederzeit abgeschnitten werden. Ansonsten sollten Hortensien im Frühjahr jeweils nur bis zum am besten entwickelten Knospenpaar abgeschnitten werden, denn die Pflanze legt ihre Knospen bereits im Vorjahr an. Wachsen die Äste immer länger, bringt ein Radikalschnitt alle 3 bis 4 Jahre eine ansprechende Form, im folgenden Sommer allerdings keine Blüten.

Stimmen die Grundbedingungen, bedankt sich eine Hortensie mit üppiger Blütenpracht, je nach Art in weiß, rosa, rot oder blau.